Last Updated on 5 Monaten by Monika Mosch

31. Januar 2024 – im Sparfrosch 74,50 €

31. November + Dezember 2024 – im Sparfrosch 194,00 €

Meine besten Tipps für Dich um zu Sparen für den Fall, der dann hoffentlich niemals eintrifft. Aktuell sollten wir gerade mit Gas und Strom extrem sparsam sein. Aber was, wenn unserem Windhund etwas passiert? Vielleicht hast Du eine Krankenversicherung für Deinen Hund oder auch eine OP-Kosten-Versicherung.

Auch wenn Dein Windhund über eine Versicherung gut abgedeckt ist, ist Sparen gerade total angesagt. Daher möchte ich Dir hier meine Spar-Tipps verraten, die Du individuell an Deine finanziellen Möglichkeiten anpassen kannst.


Wofür Du das Geld dann benutzt, das ist ganz Dir überlassen. Vielleicht für einen Urlaub mit Deinen Lieben oder auch für den nächsten Hund.

sparen für den Windhund

Spar-Tipp # 1

52 Wochen hat das Jahr

Jede Woche einen Euro mehr als in der Woche zuvor. Beginnen kannst Du jederzeit. Den Wochentag bestimmst Du selbst. Ganz egal, ob Du am Montag oder am Mittwoch das Geld zurücklegst, nach einem Jahr hast Du ganze 1.378 € gespart.
Und so geht’s:

Woche1Euro1
Woche2Euro2
Woche3Euro3
Woche4Euro4
Woche5Euro5

also in jeder Woche erhöhst Du den Sparbetrag um 1 Euro.
In der letzten Woche beträgt der Sparbetrag dann 52 €

Den Sparplan kannst Du an Deine finanziellen Möglichkeiten anpassen. So kannst Du zum Beispiel den Plan in umgedrehter Reihenfolge machen, d. h. Du startest mit 52 € in der ersten Woche.

12 Monate hat das Jahr

Statt einen kleinen Betrag jede Woche zurückzulegen, kannst Du auch jeden Monat einen Betrag sparen. Den kannst Du flexibel anpassen. Ich finde es persönlich spannender und leichter, jede Woche an das Sparen zu denken. Aber da ist ja jeder anders gestrickt.

Wenn Du jeden Monat 50 € sparen kannst, dann kommst Du nach 1 Jahr auf stolze 600 €.

Der monatliche Sparplan macht am meisten Sinn, wenn Du pro Monat mehr als 150 € zurücklegen kannst. Dann hast Du nach 1 Jahr 1.800 € zusammen.

Spar-Tipp # 2

Wenig Zeit zum Sparen, allerdings ein bestimmtes Ziel?

Hast Du ein Ziel oder einen Zeitpunkt, an dem Du einen bestimmten Geldbetrag benötigst. Also keine oder nur wenig Zeit, um ein ganzes Jahr zu sparen, dann kannst Du wie folgt vorgehen.

Ausgangspunkt ist der Betrag, den Du für Dein Ziel benötigst, zum Beispiel 1.500 €. Wenn Du 1 Jahr Zeit hast, dann sind das pro Monat 125 €, die Du dann zurücklegen musst. Oder rund 30 € und das genau 52 Wochen lang.
Hast Du weniger Zeit zur Verfügung, z.B. nur 4 Monate, dann musst Du pro Monat 375 € zurücklegen können. Oder herunter gerechnet rund 95 € jede Woche.

Je nachdem wie hoch Dein Sparziel ist, teilst Du den Betrag durch die Zeit (Tage, Wochen oder Monate) und hast im Ergebnis den Betrag, den Du dann zurücklegen musst.

Spar-Tipp # 3

Worauf sparst Du denn so?

Auch wenn Du kein bestimmtes Ziel hast. Ist mein Tipp #3 etwas für Dich. Mein persönlicher Favorit ist das wöchentliche Sparen mit kleinen Beträgen. Dazu nutze ich hauptsächlich das Kleingeld in meiner Geldbörse, das ausnahmslos 1 x pro Woche zurückgelegt wird. Die Überraschung ist ganz auf Deiner Seite, und zwar dann, wenn das Sparschwein voll ist.

Je größer das Sparschweinchen, die Schachtel oder der Sparstrumpf, desto mehr passt rein.

Und für das Ersparte kannst Du zum Beispiel super Leckereien für Deinen Windhund kaufen. Oder für einen guten Zweck Deiner Wahl spenden.




Der Text ist nicht kopierbar.